Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wie erlangt man brillante Negative und schöne Abdrücke?
Person:
Hauberrißer, Georg
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-697364
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-697776
Das Objektiv ist von Zeit zu Zeit von Staub zu reini- 
gen, indem man es sorgfältig auseinanderschraubt und 
die Linsenflächen mit einem w eich en , sauberen Lein- 
wandläppchen putzt; ein Taschentuch, das schon in der 
Tasche getragen wurde, darf hierzu nicht benutzt wer- 
den. Ein verstaubtes Objektiv wird nie 
ein brillantes. Negativ geben. 
Die 
Dunkelkammer. 
Die Dunkelkammer darf keinen Strahl von weißem 
oder bläulichem Licht einlassen, wovon man sich am 
besten dadurch überzeugt, daß man sich einige Minuten 
lang darin aufhält; jede kleinste Öffnung, auch das 
Schlüsselloch, muß verdeckt werden. 
Will man mit Tageslicht arbeiten, so versieht man 
das Fenster entweder mit einer spektroskopisch geprüf- 
ten. rubinroten Glasscheibe (die meisten roten Glas- 
scheiben in Glashandlungen sind unbrauchbar), oder mit 
je einer Lage Canarienstoff und Cherrystoff überein- 
ander. Statt eines. teueren Spektroskops genügt auch 
ein einfaches, von Dr. Hauberrißer kpnstruiertes Instru- 
ment „D u n k e l k a m m e r p r üfer" vollständig, _um 
ein rotes Fenster auf seine Brauchbarkeit für photo- 
graphische Zwecke zu prüfen. 
Scheint die Sonne auf ein solches Fenster, so muß 
man noch. einen Vorhang aus Leinwand vor das Fenster 
ziehen; da der Cherrystoff am Lichte nach längerer Zeit 
aushleicht, so sollte man vonZeit zu Zeit dessen Brauch- 
barkeit mit dem Dunkelkammerprüfer kontrollieren. 
Will man mit künstlichem Licht arbeiten. so muß 
eine gute Dunkelkammerlampe (mit Kerze, Petroleum 
oder elektrischem Licht) verwendet werden; man. darf 
aber nicht einen rotgefärbten Zylinder auf irgendeine 
Lampe stecken, da das weiße Licht, welches oben und 
unten austritt, eine Platte vollständig verschleiern würde. 
Sehr empfehlenwert sind die Uberbirnen aus Massivrubin, 
die" über die elektrischen Glühbirnen geschraubt werden. 
Im allgemeinen ist es empfehlenswerter, künstliches
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.