Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wie erlangt man brillante Negative und schöne Abdrücke?
Person:
Hauberrißer, Georg
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-697364
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-698544
mischt. Die einzelnen Lösungen sind gut haltbar; Eis- 
essig ist vorsichtig zu gebrauchen, da er auf der Haut 
schmerzhafte Wunden erzeugt. Ähnlich zusammengesetzt 
sin-d auch die verschiedenen konzentrierten Uranver- 
stärker und Uranverstärkerpatronen, die von verschie- 
denen Fabriken hergestellt werden. 
In dieser Lösung oder in einer frisch bereiteten 
Lösung einer Uranverstärkerpatrone nimmt das Negativ 
eine rotbraune Farbe an, die sehr stark deckt und sehr 
brillante Kopien liefert. 
Bei der Uranverstärkung ist das Negativ schwerer 
zu beurteilen, da die Verstärkung weniger in einer Ver- 
dichtung als in einer stark deckenden Rotfärbung des 
Silberbildes beruht. Die Verstärkung soll keinenfalls so 
weit fortschreiten, daß auch die tiefsten Schatten rot- 
braun gefärbt werden. Ist der gewünschte Grad der 
Verstärkung erreicht, so wird gründlich gewässert. wo- 
bei anfangs das Wasser fetti.g abläuft; es. muß so lange 
gewässert werden, bis die tiefsten Schatten nicht mehr 
gelb gefärbt sind, was meistens in 10-15 Minuten der 
Fall ist. Bei längerem Wässern geht die 
Verstärkung zurück und kann man dadurch 
übermäßig verstärkte Negative wieder abschwächen. 
Die Uranverstärkung hat vor der Sublimatverstär- 
kung den Vorzug, daß nur eine Lösung notwendig ist, 
hat aber den Nachteil geringerer Haltbarkeit; es emp- 
fiehlt sich, die mit Uran verstärkten Negative zu lackie- 
ren (kein Wasserlackl), wodurch die Haltbarkeit bedeu- 
tend erhöht wird. Meistens genügt beim Uranverstärker, 
wenn das schwarze oder graue Silberbild einen schwach 
bräunlichen Ton erhalten hat. Ein Geübter hat es mit 
dem Uranverstärker in der Hand, sogar eine weiche 
Verstärkung zu erzielen, indem er die Verstärkung ge- 
rade in dem Augenblick unterbricht, wo die Einzelheiten 
in den tiefsten Schatten eben gefärbt sind. Von den 
höchsten Lichtern ist dann nur die alleroberste Schicht 
verstärkt, während in die unteren Teile der Schicht der 
Uranverstärker noch n.icht eingedrungen ist. 
Waren beispielsweise die höchsten Lichter vor der 
Verstärkung hundertmal so stark gedeckt wie die tief-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.