Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch für die Kalkulation im Photographengewerbe
Person:
Lüpke, Johannes Gellert, Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-671728
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-671939
aber einen großen Nachteil. Innerhalb eines Buchstabens herrscht doch wieder 
nicht die richtige Reihenfolge, die zur schnellen Auffindung eines Namens 
erforderlich ist. Dagegen weist eine kleine Kartei diesen Mangel nicht auf. 
Die Kosten hierfür sind gering. Die Karteikarten kann sich jeder selbst in 
einer Druckerei anfertigen lassen. Das nachstehende Schema zeigt eine 
solche Karteikarte, die man aber in ihrer Einteilung den Bedürfnissen jedes 
Betriebes anpassen kann. Weiter hat die Kundenkartei noch den Vorteil, daß 
sie uns bei der Kundenbearbeitung (Reklame usw.) ein viel besserer Helfer 
ist als das frühere Registrierbuch und zwar insofern, als uns auf einer Karte 
sämtliche Bestellungen der Kunden im Laufe der Zeit ausgewiesen werden. 
Name: Krause, Ernst 
Wohnort: Charlottenburg, 
Goethestr. 
43 
 
Nummer Aufnahme- P  
Datum dCS bHCh Auftrag rus 
Auftrages fol. RM_ ö 
10f12. 27 
3420 
250 
 
115 
18l12. 
6947 
12 B üttevzkarlen 
Jii 
1 l 
Vorordner, 
Schnellhefter 
und 
Steuerterminkalender. 
Es bleibt nunmehr nur noch der Hinweis auf einige Einrichtungen übrig, 
die sich eigentlich von selbst verstehen. Aus Bequemlichkeit verzichtet 
aber leider der Gewerbetreibende sehr oft darauf. 
So brauchen wir je einen Ordner für die Rechnungen unserer Lieferanten, 
für unsere Korrespondenz und für die eingehenden Offerten und Preislisten. 
Sofern wir keinen größeren Verkehr mit der Bank haben, genügt zur 
Aufbewahrung der Bankabrechnungen ein Schnellhefter, dasselbe gilt für 
die sämtlichen Schriftstücke im Verkehr mit der Steuerbehörde. Für die 
Aufzeichnungen der Steuerzahler und Termine gibt es gegenwärtig eine ganze 
Reihe von hierzu besonders eingerichteten Büchern. 
Damit wären wir mit dem Kapitel "Buchführung" am Ende. Es mag 
vielleicht in manchem Leser beim Lesen der Zeilen die Meinung aufgetaucht 
sein, daß ihm damit zuviel Arbeit zugemutet wird. Wer aber eine Übersicht 
über sein Geschäft haben will, der muß auch die damit verbundene kleine 
Mühe in Kauf nehmen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.