Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch für die Kalkulation im Photographengewerbe
Person:
Lüpke, Johannes Gellert, Friedrich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-671728
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-671922
Rahmen- und Albenbuch. 
Dafür werden die Aufzeichnungen in der folgenden Form ausreichen: 
Tag X Artikel J älxiis ö geaüfilt 
   __Fl "d? 
dädmud 
 
liiü)i 
Lohnbuch. 
In jedem mittleren Papiergeschäft erhält man heute schon für wenige 
Groschen ein Lohnbuch, das zweckentsprechend eingerichtet ist. Die Benutzung 
eines solchen Lohnbuches ist sehr zu empfehlen, da in ihm die Verbuchung 
über Löhne, Lohnsteuer u. sämtl. Sozialabgaben sehr übersichtlich ist. Es 
erübrigt sich also, ein Schema dafür anzugeben. Hier genügt es auch, wenn 
wir den Übertrag ins Hauptkassenbuch nur einmal und zwar am Ende des 
Monats vornehmen.  
Sonstige 
Einrichtungen. 
Rechnungsausgangsbuch. 
In Geschäften, deren Kundschaft nicht sofort bei Erhalt der Bilder zu 
zahlen pflegt (z. B. Industrie), ist es notwendig, zur besseren Kontrolle der 
Außenstände ein Rechnungsausgangsbuch zu führen, wie es das nachstehende 
Muster zeigt. Das Muster ist einfach gehalten, so daß sich weitere Erklärungen 
erübrigen. Zu empfehlen ist, am Rande der letzten Spalte nach Erledigung 
der betreffenden Angelegenheit einen roten Haken zu machen. Das erleichtert 
die Übersicht. 
 
Name und WVohnort Rechnudntg lache Eltägang Zahlungsart 
des Schuldners gcäig Betäsges Fordgälng (bar, Postscln, Bankscheck) 
r 
L1 
 
 
 
lää-Älä-liä 
Registrierbuch oder Kundenkartei. 
Bisher wurde in photographischen Geschäften ein Buch geführt, in welchem 
der alphabetischen Reihenfolge nach die Kundschaft registriert wurde. Man 
kann selbstverständlich solche Bücher auch weiterhin benutzen. Sie haben
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.