Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der neueren deutschen Kunst vom Ende des vorigen Jahrhunderts bis zur Wiener Ausstellung 1873
Person:
Reber, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-524503
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-531089
zu Pisac (nach Dante) oder adie letzten Augenblicke der Anna Bo- 
leync liessen trotz glücklichen Anlehnens an Van Dyck die Bedeu- 
tung des Künstlers kaum ahnen. Da trat er mit dem berühmten 
vCompromissc t) auf, welches Bild die Unterzeichnung des Bundes, 
den der niederländische Adel 1566 im Hotel Cuylenburg zu Brüssel 
zur Abwehr der Inquisition und anderer Privilegienverletzungen 
schloss, darstellte. Bekanntlich ist dieses Werk, welches mit Gallaifs 
Hauptschöpfung die epochemachende Rundreise durch einen grossen 
Theil Europds gemacht und mit diesem der idealen Kunstweise 
Deutschlands den folgenschwersten Schlag versetzt hat, wie das Gal- 
lait's über- und unterschätzt worden, aber durch das glühende und 
prächtige Colorit wie durch die ungezwungene Leichtigkeit, Wahr- 
heit und die echt edelmännische, an Van Dyck gemahnende No- 
blesse der Stellung und Bewegung der zahlreichen Figuren unbestreit- 
bar mehr als der Ausdruck blosser Geschicklichkeit und Virtuosität. 
Das waren auch die zündenden Elemente, welche in Deutschland neu 
und darum von so tief einschneidender Wirkung ivaren." Schon 
war aber das realistische Moment bei Biefve wie bei seinen Richtungs- 
genossen so überwiegend, dass ihm Darstellungen aus dem Ideal- 
gebiet nicht gelingen konnten. Diess zeigt die Allegorie auf Belgien 
im Hotel de Ville zu Brüssel, die weit unter der grösseren Dar- 
stellung desselben Gegenstandes von H. Decadsvze") steht, welchen 
längere Studien in Frankreich mit der Weise Delaroche's vertraut 
gemacht hatten. Seinen vCOIDpFOIIIiSSK hat überhaupt Biefve selbst 
nicht mehr erreicht, und dadurch dass er, wie es scheint unter dem- 
Einflüsse von Leys, auf die blühende Schönheit seines Colorits ver- 
zichtete, seinen Hauptreiz verloren. Diess zeigt u. a. seine sSabine 
von der Pfalz um die Befreiung ihres Gemahls Egmont zum Himmel 
flehendc. (1869) 
Während Biefve zur Vertiefung in seinen Gegenstand nicht an- 
gelegt bei einer mehr äusserlichen Wiedergabe des Vorganges stehen 
blieb, wusste sein ungleich höher stehender I-tivale L. Gallait eine bis 
dahin in unserem Jahrhundert ungesehene Vollendung des malerischen 
Vortrags mit mehr innerer Bedeutung zu verbinden. Er hatte 1833 
kleim 
 Im Palais de Justice zu Brüssel. In kf 
gallerie zu Berlin. 
 In der ehemaligen Augustinerkirche 
zu Brüssel. In 
Wiederholung 
der 
Nation: 
ZU 
BH
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.