Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der neueren deutschen Kunst vom Ende des vorigen Jahrhunderts bis zur Wiener Ausstellung 1873
Person:
Reber, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-524503
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-528493
Auslande wuchs, so dass z. B. der Besuch des Künstlers zu Pari 
zu einem wahren Feste wurde, welches Akademie und König ii 
gleicher Weise verherrlichte, desto mehr vermehrten sich Wider 
wärtigkeiten und ahfätlliges Urtheil an der Stätte seiner Thätigkeit 
Ein Jahr nachdem der König der Franzosen den von den Künstler] 
Frankreichs unerhört gefeierten Meister zur Tafel gezogen, ja lhl 
selbst nach und in Versailles geführt hatte, war die VGPSÜHIIIIUH; 
in München gegen ihn so weit gediehen, dass der Wiederholt schwe 
beleidigte Künstler nicht länger ausharren konnte. Auf seine Antrag 
in Berlin erfuhr er übrigens ohne Zaudern, dass König Friedricl 
Wilhelm IV., Welcher eben den Thron bestiegen, seine Wieder 
erlangung eifrig" Wünsche, und wenige Monate nachdem die Aner 
bietung des Meisters in des Königs Hände gelangt, waren auch schoi 
die Erwerbungspräliminarien erledigt und Cornelius trat am 12. Apri 
1841 bereits die Reise nach Berlin an.  
R e be r. KUDCHZESChiChfC.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.