Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Leben der Griechen und Römer
Person:
Guhl, Ernst Koner, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-721757
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-727208
514 
Das Amphitheater. 
Amphitheater 
des Flavius (Coliseo). 
Mauergebildet, die mit korinthisehen Pilastern verziert und von Fenstern 
durchbrochen ist. Das Ganze erreicht_eine Höhe von 156 Fufs. Die 
unter Figur 441 und 448 mitgetheilte äufsere und innere Ansicht des 
Coliseo in seinem gegenwärtigen Zustande läfst diese ganze Anordnung 
deutlich erkennen; auch zeigt dieselbe an der Mauer des obersten Stock- 
werkes 240 consolenurtige Vorsprünge, denen ebenso viele OeiTnungen 
in dem Hauptgesims entsprechen. Dieselben waren dazu bestimmt, Masten 
zu befestigen, welche den Zweck hatten, vermittelst eines künstlichen Netzes 
von Schillstauen ein zum Schutz gegen die Sonnenstrahlen über den ge- 
waltigen Raum ausgespanntes Zeltdach (evelaßrium) zu tragen. Die An- 
ordnung des Innern zu veranschaulichen, ist der Durchschnitt bestimmt, 
welchen wir nach der durch Hirt modilicirten Restauration des Architekten 
Fontana unter Fig. 442 mittheilen. Eine Vergleichung mit dem unter 
Fig. 436 dargestellten Durchschnitt des 'I'heaters des Marcellus wird ge- 
die Grundsätze erkennen zu lassen, 
geistreich erdachten, als technisch 
geleitet habenl. In dem Unterbau 
nügen, 
ebenso 
bäudes 
welche den Architekten dieses 
vollkommen ausgeführten Ge- 
der Sitzreihen lassen sich die 
1 Das Coliseo besteht fast ganz aus sorgfältig behauenen Travertlnquadern: in den 
inneren zum Theil aus Backsteinen aufgeführten Theilen hat das Gebäude die durch krie- 
gerische Unbill gefährlichen Zeilen des Mittelalters, in denen es als Caslell der FrangipanYs 
diente, glücklich überdauert, und selbst. eine systematische Zerstörung, welche stattfand,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.