Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Leben der Griechen und Römer
Person:
Guhl, Ernst Koner, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-721757
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-725794
Fignass. Krßlslüfmlgfää UUIUÜIJLL öüunuvu, 111 yquläqvl-   
ß  eine stattliche Thur und auf den beiden Seiten 
Q9   Q9 derselben zwei zierliche Fenster angebracht sind. 
Q   Q Diese Cella ist von zwanzig schlanken Säulen ko- 
g  Q rinthischer Ordnung umgeben, die, wie Fig. 339 
g   Q zeigt, ein reich verziertes Gebälk tragen. Darüber 
Q  Q erhebt sich sodann der obere Theil der Cellen- 
9G Q Q9 mauer, die mit einem zierlichen Gesims gekrönt 
ß ist und von der mit einer Verzierung endenden 
 Kuppel abgeschlossen wird. Das Ganze steht auf 
"ßdäHD-l-Pblä-FPHL einem ebenfalls mit leichtem Gesims gekrönten 
Stylobat, zu welchem eine den Vorschriften Vitruv's entsprechende schmale 
Freitreppe emporiiihrt, und ist als eines der schönsten Beispiele der römi- 
schen Tempelbaukunst aus den letzten Zeiten der Republik zu betrachtenh 
Fig. 339. 
-    
  gztrjig; 
  Hj-wffw-T   
MÄWFJIWJI 41   w" 
 (i;   5 w.  
 j Wh   f 
a u - K;  u " m 
1 ä: [r i; 14  i. E?!  ß 
r    wuq,  w 1M  
   V "M P xi  " 
w; 1 11-? 11h 111. 11. ü; r; ßjiw " 
41x H,   l" y wi 3 MM  
 M g 1"   1  l 
i!  1m wltx,tll,ijwit       
 U! iäflvwluä i   11  IM   I' 
 1..  Uv-h   i!    
xhßit livklvlih; wÄäügäidix Hi; y 1.11 gw ÄTWÄ 
ä? 5T? f.    
 . wyn qqullvwqhxilwxl w!    
      
wn  lllllßm        
IPWFWMPIPMIWIHWNEQ  ' 1   
I. 
Weil's 
YVir können hier 
in seiner Costümkl 
nicht umhin, auf die ansprechende Ansicht l 
mde (Thl. I. S. 1169) ausspricht, und wonach 
    11.0..  
ninzudeulen, welche 
in dem Rundlempel 
  Änn
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.