Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Leben der Griechen und Römer
Person:
Guhl, Ernst Koner, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-721757
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-724881
klärlich, so scheint es doch, als wenn diese Lanze nur zum Stofs ge- 
braucht worden wäre, während die kürzeren Wurfspiefse geworfen wurden, 
der Peltast mithin, wenn er die letzteren entsendet hatte, immer noch mit 
dem längeren Speer am Kampfe theilnehmen konnte. 
Die längsten Speere, Sarissa (doigmoa, odgma) genannt, führten die 
makedonischen Phalangiten, deren Länge nach den übereinstimmenden Be- 
richten griechischer Kriegsschriftsteller anfangs eine Länge von 16 und 
später, als zur Handhabung geeigneter, 14 Ellen (die griechische Elle zu 
lä F ufs gerechnet) betrug, also 24 und 21 Fufs. Es liegt auf der Hand, 
dafs Spiefse von solcher Länge und einer derselben entsprechenden Stärke, 
selbst in der Hand der kräftigsten Soldaten unregierbar gewesen sein 
müssen; wir schliefsen uns deshalb gern der Meinung Rüstow's und 
Köehly's (Geschichte des griechischen Kriegswesens. S. 238 ff.) an, dafs 
überall statt der Mafse in Ellen die Berechnung in F ufsen angenommen 
werden mufs, ohne dafs diese Veränderung irgendwie die Erklärung von 
der Aufstellung der makedonischen Phalanx, wie dieselbe z. B. vom Aelian 
in seiner ßTheorie der Taktik, e. XIV lfß geschildert wird, beeinträchtigen 
könnte. Wir wollen zu dem Ende hier Aelian's Beschreibung der make- 
donischen Phalanx folgen lassen, indem wir 'aber überall neben den im 
Original gegebenen Angaben in Ellen unsere Reduction in Fufsen einschalten 
werden: vEs stand nämlich bei ihnen der Mann unterm Gewehr in der 
geschlossenen Kampfstellung auf 2 Ellen (2 Fufs nämlich von der Brust des 
Vordermanns bis zur Brust des Hintermanns aufsehliefsend). Die Länge 
der Sarissa beträgt nach dem ursprünglichen Muster 16 Ellen, in der 
That aber 14 Ellen (16-14 Fufs). Davon nimmt der Abstand der beiden 
Hände 4' Ellen (4 Fufs) fort; die übrigen 1O Ellen (lO Fufs) fallen vor 
die Front der im ersten Gliede aufgestellten Sehwerbewalfneten. Die im zwei- 
ten Gliede, welche um 2 Ellen hinter ihren Vorderleuten stehen, lassen ihre 
Sarissen über die Schwerbcwalfneten des ersten Gliedes um 8 Ellen (8 Fufs) 
verfallen, (4 Fufs für den Abstand der Hände, indem die rechte den Schaft 
an seinem unteren Ende, die linke denselben um 4 Fufs weiter aufwärts er- 
fafst, 2 für die Distance zwischen dem Vorder- und Hintermann und 8 für 
das Hervorragen der Speerspitzen über die Fronthinaus); die im dritten 
Gliede stehen, strecken sie um 6 Ellen (6 Fufs) über das erste Glied hinaus; 
die im vierten um 4 Ellen (4 Fufs), die im fünften um 2 Ellen (2 Fufs; 
es ist nämlich jedesmal die Distanee von 2 Fufs zwischen Vorder- und 
Hintermann in Abzug zu bringen); die aber im sechsten Gliede und alle 
1 Vergl. 
Rüstow. 
Aelianus 
griechische Kriegsschriftsteller, 
und 
von Köchly 
erklärt
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.