Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Leben der Griechen und Römer
Person:
Guhl, Ernst Koner, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-721757
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-723084
102 
Gräber: 
Felsendenkmäler 
in Lykien und auf der Iuscl Rhodos. 
von Gräbern nicht ungebräuchlich, wie sich aus mehreren Beispielen auf 
der Insel Rhodos nachweisen läfst, wo allerdings die Denkmäler des gegen- 
überliegenden Lykiens sehr leicht zu Vorbildern dienen konnten. S0 fand 
Rofs bei dem Orte Liana einen von der Höhe herabgerollten Felshlock, 
der im Innern eine vollständige Grabkammer mit drei Todtenbetten enthielt 
und dessen Aeufseres mit zwei an den Seiten der Eingangsthür angebrachten 
Nischen verziert war (Fig. 133). 
Großartiger und von den lykischen Gräbern sehr abweichend ist ein 
Denkmal, welches Rofs ebenfalls auf der Insel Rhodos aufgefunden hat. 
F 134 Dasselbe besteht aus einem grofsen 
15  Felsblock, dessen unterer Theil zu 
  quadrater Form mit verticalen Wän- 
 q 7'. -.-'-ev5ll  lade 79T. g7i-x   
;;7  den zugehauen worden 1st. Auf Je- 
  i der dieser 90 bis 100 Fufs langen 
 ß f_      Seiten sind einundzwanzig Halbsäulen 
  angebracht, die, auf drei Stufen ste- 
Fig.135. hend, oifenbar ein Gesims getragen 
f i i- haben, welches aber durch Herab- 
  stürzen der oberen Theile zerstört 
 worden 1st. Ob dlese e1ne stufenför- 
  X;  m1 e Bekle1dun e a t haben oder 
  mit Gebusch und Baumen bepflanzt 
  v! Ü" '2-   - 
  waren, lafst SlCll nicht mehr unter- 
  51 scheiden. Auf der am besten erhalte- 
     . 
   "g   nen Nordseite, welche unter Fig. 134 
   dargestellt 1st, befindet sich, wie der 
     (iruäigrä tFlf 13.5? äelgtdfliflizifssftab 
 und sechsten Säule der westlichen 
 t    Ecke eine einfache Thür  durch
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.