Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Leben der Griechen und Römer
Person:
Guhl, Ernst Koner, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-721757
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-722865
80 
Thesauros zu Mykexxae 
Thür, an deren Seitenwänden man 
die einst eine Bekleidung von Metall- 
möglichst zu entlasten. Durch diese 
noch die Spuren von Nägeln bemerkt, 
Fig. 87. 
Fig. ss. 
platten befestigt zu haben scheinen, gelangt man in das lslauptgemach  
an welches sich seitlich noch eine Kammer (D) anschließt. WVährend 
diese letztere in den lebendigen Felsen gehauen ist, bestehen die Wände 
des Hauptgemaches aus horizontalen Steinschichten, die in Form eines 
Kreises angeordnet sind. Diese Steinschichten verengen sich allmälig durch 
Ueberkragung, so dal's dadurch der Anschein einer gewölbten Kuppel ent- 
steht, welche oben durch einen grölseren Stein (Fig. 88 a) abgeschlossen ist. 
Solcher Thesauren, deren Construction sich durch die gute Erhaltung 
des so eben beschriebenen Monuments als sehr zweckmäßig ergiebt, er- 
wähnt Pausanias an mehreren Orten. Zu Mykcnae selbst nennt er aufser 
dem des Atreus noch die seiner Söhne, von denen sich ebenfalls Ueber- 
reste erhalten haben. Zu Orchomenos in Boeotien rühmt er den Thesauros 
des Minyas als ein Wunderwerk, das keinem Denkmal weder in Griechen- 
land noch auderwärts nachstche, und dessen Beschreibung (Pans. 9, 38, 1) 
vollkommen mit der Anlage des Schatzhauses zu Mykenae übereinstimmt. Die 
lllafse aber waren viel bedeutender, indem dieses letztere nur ungefähr 48, 
das zu Orchomenos dagegen etwa 70 Fufs im Durchmesser hatte. Andere 
Beispiele solcher Thesauren, sowie verschiedene abweichende Ansichten 
über Zweck und Bestimmung derselben übergehen wir, und bemerken 
schliefslich nur noch, dal's sich diese Construetion auch bei anderen Bauten, 
die grolse Festigkeit und Dauer erforderten, sehr wohl anwenden liefs. 
So ist dieselbe in ganz entsprechender Weise bei einem Quellhause be- 
folgt, welches in neuerer Zeit auf der Insel Kos entdeckt werden ist.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.