Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Technik der Aquarell-Malerei
Person:
Fischer, Ludwig Hans
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-738486
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-739062
haupt ist das Pinsellecken nur eine üble Gewohnheit und nicht 
nöthig, in den meisten Fällen ist es sogar besser, die im Pinsel 
überfiüssige Farbe durch Aufdrücken desselben auf Löschpapier 
oder einfaches Abstreifen am Rande des Papieres zu entfernen. 
Chemie. 
Farbe 
Ich lasse in Nachstehendem einige Bemerkungen über die 
chemische Zusammensetzung der häufigst gebrauchten Farben, 
über deren Dauerhaftigkeit und Erkennen der Echtheit in 
möglichster Kürze folgen: 
B rauner Oc ker besteht aus Eisenoxydhydrat und kiesel- 
saurer Thonerde. 
Diese Farbe 
wird 
VOII 
den Chemikern 
ZU 
den 
sogenannten Dauerfarben gerechnet, 
Luft und des Lichtes hinreichenden 
da sie den Einflüssen 
Widerstand bietet. 
der 
Annäherndes Erkennen der Echtheit: Wegen der 
grossen Billigkeit. dieser Farbe dürfte eine Verfälschung der- 
selben kaum vorkommen, will man sich aber aus irgend einem 
Grunde von der Echtheit derselben überzeugen, so braucht 
man nur einen Theil dieser Farbe auf einem Platinblech über 
einer Spiritusflamme 
Procedur die braune 
der Glühhitze 
Farbe in eine 
auszusetzen, bei welcher 
dunkel rothbraune über- 
gehen wird, sobald die Farbe eine reine Eisenoxydfarbe ist. 
Brown pink (Styl de grain). Diese Farbe ist vegetabili- 
schen Ursprunges und kann vom chemischen Standpunkte nicht 
zu den Dauerfarben gerechnet werdent obwohl man dieselbe 
als Aquqirellfarbe ohne Gefahr des Verblassens anwenden kann. 
Aninäherndes Erkennen der Echtheit: Am Platin- 
blech geglüht, muss diese Farbe eine sehr geringe schwach 
grauweiss gefärbte Asche hinterlassen. 
UngebrannteTerra di Siena (auch Chinagelb, Casseler 
Gelb, Goldgelb). Diese Farbe iindet sich als Mineral vor und 
sollen die besten Sorten in England gewonnen werden. Sie be- 
steht der Hauptsache nach aus Eisenoxydhydrat nebst Kalk 
oder Dolomit, ist dem ganzen Wesen nach als eisenhältiger 
Thonmergel zu betrachten und gehört zu den Dauerfarben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.