Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Technik der Aquarell-Malerei
Person:
Fischer, Ludwig Hans
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-738486
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-738935
Pinsel. 
Die Pinsel, welche man zur Aquarellmalerei braucht, 
müssen aus möglichst elastischen Haaren verfertigt sein und 
eine feine Spitze besitzen; nur bei Pinseln zu bestimmten 
Zwecken werden dieselben in Form und Qualität abweichen. 
Ein guter Aquarellpinsel muss, wenn er in Wasser ge- 
taucht und am Rande des Gefässes abgestreift wird, mag er 
noch so stark sein. eine feine Spitze bilden und dieselbe nicht 
verlieren, wenn man den Pinsel in was immer für einer Lage 
sanft auf Papier drückt oder über dasselbe hinwegführt. 
Theilt sich die Spitze oder bleiben die Haare des Pinsels 
sichelartig gebogen, nachdem man damit auf Papier gedrückt, 
und nehmen nicht wieder nahezu die ursprüngliche Form an, 
so ist der Pinsel schlecht gebunden oder aus wenig elastischen 
Haaren gemacht. Lässt der Pinsel gar Haare, dann ist er ganz 
werthlos. 
Fig- 
   Tinwmu  w m    Iwirijäfh!" 
wuusmzx u1.wrou._;    Ä, W M H kägä  ä; u 
 w"   11mm 8' 2T? 31""  
      
Es ist nicht gut, wenn man sich angewöhnt mit zu kleinen 
Pinseln zu malen; die durchschnittliche Grösse eines Pinsels 
ist jene von Fig. 3, denn es ist in der Regel nicht nöthig, zu 
feinen Arbeiten auch einen kleinen Pinsel zu verwenden, wenn 
der grössere gut ist und eine feine Spitze hat. Dabei wird der 
Strich eines grösseren Pinsels immer voller und satter als der 
mit einem feinen Pinsel gemachte. 
Je nach Umständen und ganz der Hand des Künstlers 
entsprechend ändert sich Form und Grösse des Pinsels, so 
dass jeder Künstler am besten thut, sich denselben nach seiner 
Empfindung oder Gewohnheit zu wählen. 
Ganz natürlich wird man zum Anlegen grosser Flächen 
auch grosse, ja oft breite, Hache Pinsel wählen, und nur 
in solchen Fällen, wo man zarte Gegenstände mit halb- 
trockenem Pinsel zu behandeln beabsichtigt, einen kleineren 
Pinsel 
gebrauchen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.