Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Technik der Aquarell-Malerei
Person:
Fischer, Ludwig Hans
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-738486
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-739908
Uebungen. 
Auf die Frage: wWie soll man lernen in Aquarell zu 
malenPQ gibt es natürlic_h so viele Antworten als Fragen, denn 
vor Allem hängt dies von dem künstlerischen Bildungsgrade 
desjenigen ab, der lernen will. Der Rath eines erfahrenen 
Künstlers, der aber auch das Talent besitzt, sein eigenes Wissen 
auf Andere zu übertragen, ist wohl stets das beste Mittel, sich 
künstlerisch zu bilden.  
Es gibt aberjeine grosse Anzahl Menschen, welche glauben 
dies allein besorgen zu können und der Meinung sind, durch 
vieles Wissen, durch Studium aller einschlägigen Wissenschaften 
auch in den Stand gesetzt zu werden, in der Kunst etwas zu 
leisten. Gewiss ist das Wissen die Basis, auf welcher der 
Künstler zu stehen hat, aber es ist auch nur die Basis, auf der 
der Künstler emporwachsen soll. Die Empfindung und die Gabe, 
das in sich Aufgenommene, durch sich Empfundene wiederzu- 
geben, ist seine höhere Aufgabe, die er nur dann zu lösen im 
Stande ist, wenn ihm die Natur das Talent dazu verliehen oder 
wenn ein guter Lehrer es versteht, dieses in ihm zu wecken, 
und dann kann er auch die Flügel gebrauchen, die ihm die 
Phantasie geliehen hat. Ich war mir daher im Vorstehenden 
stets meiner Aufgabe bewusst und möchte nichts Anderes darin 
erblicken, als einen Stein zum Baue dieser Basis geliefert zu 
haben. 
Es ist eine weit verbreitete Meinung, dass das Copiren 
von Bildern guter Meister das beste Mittel zur Ausbildung in 
der Malerei wäre, und wie es thatsächlich der Fall ist, quälen 
sich Dilettanten und Anfänger in der Kunst beständig mit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.