Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der kunstgewerblichen Formenlehre
Person:
Feldegg, Ferdinand von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-748370
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-749330
69 
weiter iunten und zwar gelegentlich der Betrachtung über den 
vollständig gegliederten Teppich beantwortet werden. Im übrigen 
mag zur Erläuterung dieses Capitels die beistehende Illustration 
eines Renaissance-Tapetenrnusters dienen. 
W als IV 
ä 
g "P Qiyiymäy? (3)9231; 
  
 
Exuhythmie nach doppelter Richtung. 
Deutsche Renaissance. 
Stoßmuster. 
Symmetrische 
Theilung. 
Hier ist zunächst dasjenige ins Gedächtnis zu rufen, was in dem 
Capitel über „S_yn11netrie" vorgebracht worden ist; denn alles dort 
Gesagte findet hier seine unmittelbare Anwendung. 
Es kann inzwischen nicht übersehen werden, dass der Sym- 
metrie i1n Textilmuster nicht jene specifische Bedeutung zukommt 
wie der Eurhythmie. Denn diese ist, wie wir erkannten, das directe 
Ergebnis der technischen Production und in der Structur des tex- 
tilen Stoffes unmittelbar begründet. Die Symmetrie dagegen findet 
hier ihre  allerdings unvermeidliche  Anwendung als ornamen- 
tales Grundgesetz lediglich vom rein formalen Standpunkte aus. 
Symmetrie beiverticalen und horizontalen Flächen. 
Die Symmetrie einer verticalen Fläche (also etwa der WandHäche) 
erfolgt in der Regel nach einer und zwar verticalen Axe, die hori- 
zontaler Flächen dagegen nach zwei, auf einander senkrechten, 
natürlich horizontalen Axen. Der Grund hievon ist der, dass die verti- 
cale Fläche, als parallelstehend mit der menschlichen Gestalt, auch 
nach Analogie dieser symmetrisch infeine rechte und eine linke Hälfte
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.