Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der kunstgewerblichen Formenlehre
Person:
Feldegg, Ferdinand von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-748370
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-750706
Druckfehle1'bericl1tig'ung. 
Seite 
Seite 
131 
24, 
Zeile von oben 
Zeile von oben 
statt Anordnung lies Anwendung. 
fzillt nach dem Worte YV a. n d b e r e i tu n g 
der Beistrich 
weg. 
Seite 31, 13. Zeile von unten: statt Verbindungstheile lies zuverbinden 
Theile. 
Seite 113, 9. Zeile von unten: statt uziclnlierigeln lies u achlieriges. 
Seite 113, 7. Zeile von imten: fehlt nach und das Wort ein. 
Seite 119, 13. Zeile von oben: statt als sie lies als dieselbe. 
Seite 121, 1. Zeile von oben fallen die Worte und primitivsteu fort. 
Seite 122, 9. Zeile von unten: statt auf dem Gebiete lies in das Gebiet. 
Seite 
statt V e r 
lies zuvcrbindendexl 
rindungstheile 
Seite 
Seite 130, 2. Zeile von unten: statt innerhalb lies in 
Seite 132, 16. Zeile von unten: fällt xiaeh erschienen der Beistrieh fort. 
Seite 136, 16. Zeile voivnnten: statt wesentlich lies "Wesentlichen. 
Seite 138, 14. Zeile von unten im Texte: statt seine lies ihre. 
Seite 141, 12. Zeile von unten im Texte: statt getragenen lies getragene 
Seite 150, 14.. Zeile von oben: statt Kunst lies Keramik. 
Seite 160,  vun oben: statt Adepten lies A den t. 
Seite" 171, 4. Zeile von oben: statt (ler ganzen zugehörigen Zune lies 
ganze zugehörige Zone. 
Seite 183, 14; Zeile von oben: statt ist lies sind. 
Seite 193, 1. Zeile von oben: fehlt nach Fällen das NVort ist. 
Seite 193, 2. Zeile von oben: fällt nach einen der Beistrich fort. 
die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.