Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Grundriss der kunstgewerblichen Formenlehre
Person:
Feldegg, Ferdinand von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-748370
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-750308
Außer durch seine Glasgefäße war Venedig auch hervorragend 
durch seine Glassehleifereien, die aber ausschließlich bei den berühm- 
ten venetianischen Spiegeln mit ihren reichfacettierten Umrahmungen 
und bei kleinen Schmuckwaren in Anwendung kamen. 
Die eigentliche Blüte der venetianischen Glasindnstrie fällt in 
das 15. und 16. Jahrhundert, worauf ein allmählicher Verfall eintrat. 
Dagegen gelangt bereits im 15. Jahrhundert die Glasfabrication 
in Böhmen zu einiger Bedeutung. 
Daselbst war schon früher die Edelsteinschleiferei zu Hause 
gewesen, deren Principien nunmehr auch auf das Glas übertragen 
wurden. Die böhmische Glasmacherkunst kehrt damit gewisser- 
maßen zur ursprünglichsten Kunstweise, nämlich der Formgebung 
i 
 
Antikes Glasüäschchen. 
Antiker Glaskrug. 
durch Theilabtrennung, zurück. Das Glas wird wieder als hartes 
edelsteinartiges Material aufgefasst, das, wiewohl geblasen, die end- 
giltige Form doch erst durch den Schlif? erhält. 
So entstand der Kristallstil der böhmischen Glasgefäße, die durch 
reiche Facettierung und Reinheit des "Materials ausgezeichnet waren. 
Das Kristallglas wurde auch gefärbt, größtentheils mittels Über- 
fangglas 1), und durch theilweises Abschleifen desselben  also wieder 
durch Theilabtrennung  ornamentiert. 
Die böhmische Glasindustrie beherrschte vom Verfalle der vene- 
tianischen Glasfabrication an bis gegen Ende des vorigen Jahrhun- 
derts den Weltmarkt unbestritten, verlor aber von da. ab ihren Ab- 
satz und damit ihre Bedeutung. 
Seite 
Siehe 
173.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.