Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Liebhaberkünste
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-768438
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-769144
Tuschschalen. 
43 
Handbuches, soweit er sie überhaupt selbst gezeichnet hat, auch 
mit flüssig bleibender Tusche hergestellt. Besonders erwähnt 
seien das Fabrikat von E. Wolff 8c Son (englisch) und das 
von F. Schönfeld 8c Cie. in Düsseldorf (Fig. 35). 
An dieser Stelle möge auch jener braunen Tinten und Tuschen 
Erwähnung geschehen, die vielfach an Stelle der schwarzen 
flüssigen Tusche zu Federzeichnungen, zur Herstellung der Um- 
risse für Malereien oder in Verbindung mit der schwarzen Tusche 
benützt werden. Diese braunen Tinten sind besonders in England 
gebräuchlich, existieren in verschiedenen Tönen, teils mehr dem 
w 
Lixxgnf" Vfi 
s] mgulnuggnuxuüläamu l  
 r_     
I    
 M) W w  
1' v P  i: w Hi": I2 
 1 " EU; 1 E111 11, 
4b a]  I"  K! i. 
   U!    
W E" ß W 
JViEiF" 1M!  k w ü 
JAN-w H 
äßärwvää asswäaasmp,  
 "JW w, 
{F .rlt?1w;1xui1w{f; 
W41? 1T!   
iliwääillülivivllß 
'1111Ä"'ß3W-':'  w, W "'53 WM-fTÄ 
iläiäißiägtiällwütlk"!wiiwäemäwiiäii 
 
 whäie: rswpß; ivwiäy 
äjfigäuriy W tggnggw 'läfäl,;lii'ä_ 
  
 was: w! awwr;,l1yßjkwß wv 
 
 "[1  
w  1:. a; w:   1112 
 mntäiiällyläJxhä" 
  
1 " 
Fig' 
Tusche. 
bleibende 
Flüssig 
Fig- 
Braun. 
Flüssig bleibendes 
Gelb, dem Rot oder Schwarz sich nähernd, sind zum Teil unter 
Wasser unverwaschbar, haben zum Teil einen angenehmen Glanz 
u. s. w. und können zur Benützung wohl empfohlen werden. Es 
seien besonders namhaft gemacht:  
1. Liquid Indelible Brown Ink E Winsor 8c Newton, 
2. Liquid Prout's Brown London. 
Tuschschalen. 
der Tusche, aber auch 
oder Porzellan-Gefäße 
Diese in erster Linie zum Anreiben 
anderweitig zu verwendenden Steingut-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.