Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Liebhaberkünste
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-768438
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-772849
Rezepte und 
Anweisungen. 
413 
Deckel des Behälters ein dreieckiger Schlitz angebracht, so 
läfst sich an diesem bequem der Pinsel abstreifen. 
Zu dick gewordene Lösungen kann man mit Wasser 
verdünnen und eingetrocknete wieder flüssig machen. 
Dextrin- 
-K1ebmittel. 
Das Dextrinpulver wird mit kaltem Wasser zu einem Brei 
angerührt, der keine unzerdrückten Klümpchen mehr enthält. 
Die aus Dextrin und Wasser zu etwa gleichen Teilen be- 
stehende Masse wird unter fortwährendern Umrühren bis zum 
Kochen erhitzt. Nach dem Erkalten ist das Klebmittel zum 
Gebrauche fertig. Eine etwaige Verdünnung hat mit heifsem 
Wasser zu erfolgen. Die Klebkraft ist gröfser als beim 
Stärkekleister. 
Stärkekleister. 
Man rührt Weizenmehlstärke in einem Gefäfse mit kaltem 
Wasser zu einem ziemlich dicken Brei an, indem man alle 
Klümpchen sorgfältig zerdrückt. Diesen Brei übergiefst man 
mit siedendem Wasser unter gleichzeitigem Umrühren, bis 
derselbe sich in eine dickschleimige, klebrige, durch- 
scheinende Masse verwandelt und das Weifse des ursprüng- 
lichen Breies verschwindet. Der Kleister ist zur Verwendung 
fertig. 
Für feinere Arbeiten beseitigt man die Knollen, die sich 
etwa im Kleister gebildet haben, dadurch, dal's man denselben 
nach seiner Bereitung durch ein Sieb, einen Stramin- oder 
Beuteltuchlappen gehen läfst. 
Eine erhöhte Klebfähigkeit erhält der Kleister, wenn 
man zum Ubergiefsen eine kochende schwache Leimlösung 
verwendet. Rührt man etwas pulverisierten Alaun bei, so 
hält sich der Kleister länger. Eine Beimengung von Kolo- 
quintenextrakt schützt ihn gegen den Zutlug der Fliegen. 
Der 
Leim. 
Man weicht hellfarbi e durch '  
glasharte Leimstücke iä inöglichjtchxilelsgdltlaltlelnihällfzahe als 
lange, bis dieselben so weit gequollen sind dafs  asier so 
keine harten, dunklen Stellen mehr vorhadden {md nneän 
aufgequollenen Stücke zerläfst man mit etwas frischen?  Dle 
über gelindem Feuer unter Heifsigem Umrühren bis 385er 
gleichförmige Masse entstanden ist. Die erkaltete M32: 
lesrtwäidirtwirretiäelrlfld mufs vor dem Gebrauch Jeweils wieder
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.