Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Liebhaberkünste
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-768438
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-772215
350 
Abschnitt. 
Dritter 
Sprüche. 
Scherz nicht mit Ernst! 
Schicke dich in die Welt hinein, 
Denn dein Kopf ist viel zu klein, 
Als dafs sich schicke die Welt hinein. 
Schmück dir das Haus mit Immergrün, 
Im Herzen lafs die Rose blülfnl 
Kletke. 
Schneller Gang ist unser Leben, 
Lafst uns Rosen auf ihn streu'nl 
Schön, dafs du kommst 
Und weile noch ein Weilchen! 
Nach Rückert. 
Sei fröhlich in Hoffnung, 
In Trübsal geduldig, 
Mit wenig zufrieden 
Und niemand was schuldig! 
Sei klug, 
Aber ohne Lug! 
Sei gegrüfst mit Herz und Hand, 
Deutschland, du, mein Vaterland! 
Sei huldig, wenn du einen Gast hast 
Geduldig, wenn du eine Last hast, 
Sei rastig nie, auch wo du Rast hast 
Und hastig nie, auch wo du Hast hast! 
:h0ne fremde Freiheit! 
Schiller. 
Schwamm drüber! 
Schone 
Sei Leu! 
Sei mit dem Deinen 
Allzeit im reinen! 
Schweig, leid, meid und Vertrag, 
Dein' Not niemand klag, 
An Gott nicht verzag, 
Sein "Hilfe kommt alle Tag'! 
Sei natürlich 
Und manierlich, 
Immer heiter 
U. s. w. 
Schweig, merk und leid; 
AlP Ding hat seine Zeit. 
Sei still, mein Herz und lafs dein 
Kümmem; 
Durch Wolken sieh die Sonne schimmern! 
Longfellow. 
Sei treu der Pflicht, bis auf des Todes 
Winken 
Die müden Hände segnend niedersinken. 
Sei wach und sei auf Gott gestellt! 
still, 
mein 
Herz 
Schweig nur und leid; 
 Es kommt die Zeit, 
Da. dies dein Leid 
Wird werden Freud'. 
Schweig und schaffe, was schön und gut, 
So wirst du zuletzt doch Recht behalten. 
Schwimme, du Schwimmerlein fein, 
Im Frühling in Wannen, 
Im Sommer im Sonnenschein, 
Im Herbste im Wein: 
Dann mag es auch Winter sein! 
Sei dir selber treu! 
Shakespeare. 
Sei fleifsig, fromm; hab frohen Mut, 
Dann geht es dir zeitlebens gut. 
Sei, was du bist, und werde, was 
du kannst. 
Sei wie ein Blümlein schlicht 
Und mach dem Sonnenlicht 
Ein freundliches Gesicht! 
G. yacobzl 
Setz nicht dein' Freud' 
Auf diese Zeit, 
Sonst hast du Leid 
In Ewigkeit.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.