Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Liebhaberkünste
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-768438
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-772199
348 
Dritter 
Abschnitt. 
Sprüche. 
Leg ab, leg ab! 
Nit Ausred' hab! 
Kurz ist der Tag! 
Macht keirf Streit und Händel, 
Bindet die Schuh mit Bändel; 
Heuf" mufs Frühling sein! 
Lehrte dich Natur das Fühlen, 
Lerne du das Denken auch! 
Leichten Mut bring herein, 
Sorgen lafs draufsen sein! 
Männlichtzu leiden, 
Kraftvoll zu meiden, 
Kühn zu verachten: 
Bleib, unser Trachten! 
Matthissan. 
Lerne, 
Leide und trage, 
Dein Weh nicht klage, 
An Gott nicht Verlage! 
als müfstest du nimmer 
fort; 
Mein Herz, gib dich zufrieden 
Und fiel dein Los auch schlicht, 
Dir war doch Sonne beschieden 
Und Tausenden schien sie nicht. 
Karl Stieler. 
Lebe, 
du immer fort. 
müfstest 
als 
Meirfs 
Illll" 
treu 
und 
laf s 
Gott 
Walten  
Lerne Weisheit! 
Bleibe treu der Tugendl 
Halte fest am Glauben! 
Mensch, ärgere dich und andere nicht. 
Mensch, bezahle deine Schulden! 
Liebe das 
Tod nicht! 
Leben 
und 
fürchte 
den 
Morgen können wir's nicht mehr, 
Darum lafst uns heute leben! 
Liebe die Guten mit treuem Mute, 
Dann hast du das Gute! 
Lern dich bescheiden; dann, was auch 
schiede, 
Bleibt dir der Friede. Hammer. 
Liebe Iule, 
Deines Lebens Spule 
 Wackle nie und schnurre ein! 
Liebe die See und bleib auf dem Lande. 
Lod're frisch in jugendzeiten, 
Freu dich an der Sinne Trug 
„Eitelkeit der Eitelkeiten!" 
Rufst du dennoch früh genug! 
K Frenzel. 
Luft und Licht der freien Seele! 
Genick. 
Ü 
Mache Arbeit zur Lust, so wird die 
Ruhe zur Wonne. Lavater. 
Murr nich un mak kein sur Gesichter! 
Dörch Murren ward kein Arbeit lichter. 
Mut, wank nicht! 
Herz, krank nicht! 
Humor, verdirb nicht! 
Fortuna, stirb nicht! 
3 
Nach oben schau, 
Auf Gott vertrau; 
Nach Wettern wird der Himmel blau! 
Nicht zürne und hasse, 
Nicht schlemme und prasse, 
In Trauern nicht sinke, 
Doch liebe, singe und trinke! 
Nimm 
bleibst 
S0 
rs leicht! Das Träumen lafs 
und Grübeln; 
du wohlbewahrt von tausend 
Übeln. 
Ußland. 
alles
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.