Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Liebhaberkünste
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-768438
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-772033
332 
Dritter Abschnitt. 
Sprüche. 
Deutscher Durst und 
sind schwer zu stillen. 
Donnerwetter 
Edler Wein und guter Sinn 
Stecld in Haus und Keller drin! 
Die alten Deutschen tranken immer 
noch eins. 
Die Brünnlein, die da fiiefsen, 
Die soll man trinken. 
Ei lafs den Krahn 
Nur offen stan; 
Denn bin ich tot, 
Dann ist's gethan! 
Die Deutschen gewohnen an pechich- 
tem Bier und SChWeHiChtem Wein des 
höllischen Pechs und Schwefels. 
Ei Mutter Gottes, ja, 
Maynblümlein bla, 
Da. hatt" ich keinen T halcr. 
Die Gans ist dumm, 
Drum bring sie um, 
Und brat sie fein, 
Dann reich sie Rum. 
Ein Fisch mufs dreimal geschwommen 
sein, 
Im Wasser, in Butter, im Wein. 
Ein 
Fisch 
Die Liebe, die wärmste, wird kalt; 
Der Durst aber wächst mit Gewalt. 
Ein freundlich" Gesicht 
Das beste Gericht. 
Die Nacht ist so finster, 
Der Weg so schlecht; 
Und wer mir hilft bleiben, 
Der känf mir recht. 
Die Nacht ist wohl finster, 
Es scheint kein Stern;  
Und wo ich kann helfen, 
Da bleib' ich gern. 
Ein frischer Trank 
Der Arbeit Dank. 
Ein frischer Trunk gibt Stärke 
Zum neuen Tagewerke. 
Ein froher Gast 
Ist niemands Last. 
Ein Gläslein mit kühlem Wein, 
Es mufs getrunken sein. 
Die Rose blüht, der Dorn, der sticht; 
Wer's gleich vergifst, bezahlt es nicht. 
Die Weise guter Zeche: ist 
In früh" und später Stunde, 
Dafs alter Wein im Becher ist 
Und heuer Witz im Munde. 
Ein guter KaiTee mufs sein: 
Heifs wie die Hölle, 
Schwarz wie der Teufel, 
Rein wie ein Engel, 
Süfs wie die Liebe. 
Ein Hoch dem edlen Wein, dem echten; 
Zehn Pereat dem sauren, schlechten! 
Die Welt ist ein Sardellensalat, 
Er schmeckt uns früh, er schmeckt uns 
spat. 
Goethe. 
Ein jeder Mensch soll glücklich sein! 
Ergreift das Glas und trinkt den Wein: 
Ein jeder Mensch soll leben! 
Durstige Leut' und kühler Wein 
Sollen allzeit bei einander sein. 
Ü" 
Ei wären tausend Kronen mein, 
Und alle Jahr" ein Fuder Wein, 
Das könnten gute Tage sein.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.