Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Liebhaberkünste
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-768438
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-771354
264 
Zweiter Abschnitt. 
Liebhaberkünstc. 
verschiedenen 
Die 
Mittel- und Eckstücke für Mappen und Bucheinbände; 
Namen- und Firmenschilder mit Schriften; 
Schablonen für Weifsstickerei etc. (Ganz dünne Metallbleche 
werden durch und durch geätzt; die Zeichnung mufs so be- 
schaffen sein, dal's die nötigen Stege zum genügenden Zusam- 
menhalt stehen bleiben); 
Runde Gegenstände: Becher, Vasen, Dosen, Zündhoizbüchsen, 
Nähnadel- und Federbüchsen etc.; 
Bettelmünzen (die Münzen werden einerseits abgeschliHen und 
auf dieser Seite durch Ätzung verziert) 
Das Zink und das Eisen sind die billigsten Metalle, oxy- 
dieren aber am leichtesten. Wenn man eine nachträgliche 
Vergoldung, Vernickelung oder Verkobaltung nicht beabsichtigt, 
bleiben sie am besten aufser Spiel. 
Kupfer, Messing, Neusilber und Zinn dagegen empfehlen sich, 
obgleich sie teurer im Preise sind. Das Kilo dieser Metalle 
kostet durchschnittlich 2 M. 50 Pfg. bis 3 M. Dünne Bleche 
sind ensprechend teurer, so dal's Schablonenbleche etwa 4 M. bis 
4 M. 50 Pfg. kosten. Metallreste, rnifslungene Platten kann man 
als Altmetall Wieder verkaufen. 
Wer das Ätzen zum erstenmale betreibt, darf nicht er- 
schrecken, wenn nicht alles sofort gelingt. Es Wäre sogar 
merkwürdig, wenn alles sofort gelingen würde. Es spielen so 
viele Dinge mit, die nur durch die Erfahrung gelernt werden 
können, dafs es nicht genug empfohlen werden kann, überall 
genau zu beobachten, nach den Gründen des Mifslingens zu 
suchen und durch Probieren Abhilfe zu schaffen. Was das erste 
Mal scheitert, gelingt vielleicht das andere oder das dritte Mal. 
Rom ist nicht an einem Tage erbaut worden. 
Gute Vorbilder für Ätzarbeit finden sich zersöeut in vielen 
kunstgewerblichen Sammelwerken und Zeitschriften, speziell aber 
in nachgenannten Werken: 
Gerlach 8c Schenk, Allegorien und Embleme. 
Stuck, Karten und Vignetten. Gerlach 8c Schenk. 
Dürer, Randzeichnungen zum Gebetbuch Kaiser Maxi- 
milians. 
Warnecke, Heraldisches Handbuch. 
K. v. Lützow, Dürers Holzschnitzwerke. 
Amman, J., Wappen- und Stammbuch. (Näheres w. oben.)
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.