Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Liebhaberkünste
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-768438
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-770360
Die 
Porzellanmalerei. 
165 
gut wirkende Farbe ist ein sattes, nicht grelles Blau (dem Indigo- 
blau der Aquarellfarben entsprechend). Hieran kann sich das 
Auslegen von Umrifsdarstellungen mit verschiedenen Farben an- 
schliefsen, um schliefslich zur eigentlichen Malerei überzugehen. 
An dieser Stelle möge auch der Darstellungen gedacht 
Fig- 
120. 
Mädchenkopf von J. 
Grenze. 
werden, die nach Art der Kreidezeichnungen mit Stiften her- 
gestellt werden, wie sie seit einigen Jahren in den Verkauf ge- 
gelangt sind. Auf diese Weise lassen sich u. a. Rotstiftzeichnungen 
nach den Entwürfen von Boucher sehr wohl wiedergeben. 
Die Malereien auf Porzellan können den mannigfachsten Ge-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.