Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Liebhaberkünste
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-768438
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-770324
Porzellanmalerei. 
Die 
161 
Wer keine Erfahrung im Porzellanmalen hat und die Wir- 
kung der einzelnen Farben und ihrer Mischungen nach dem Ein- 
brennen nicht kennt, für den empfiehlt sich unbedingt die An- 
fertigung einer Probetafel. Zu diesem Zwecke wählt man zwei 
viereckige oder runde Porzellanplatten oder zwei Teller. Die 
einzelnen Farben werden nach irgend einer Einteilung neben- 
einander aufgemalt, und zwar abgetont, vom dicken Auftrag in 
den leichten übergehend; aufserdem werden Mischungen der 
einzelnen Farben und Übermalungen der einen mit den andern 
vorgenommen (durch kreuzweises Übereinandermalen). Hat man 
Meyer, Liebhaberkünste. II
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.