Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Liebhaberkünste
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-768438
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-770308
Porzcllanmalerei 
Die 
159 
Dilettanten bilden, das Einbrennen mufs dem Techniker, dem 
Porzellanmaler von Beruf oder der Porzellanfabrik überlassen 
bleiben, eine Arbeitsteilung, die leider auch auf andern Gebieten 
V 
s. 
äixfixäöw 
 
 
 X  95x 
älsßkwäxiä 
äwxxwxx 
XÄ 312-3 1:15. .9; .9  m. j  x. Q XX 
X      
   xx 
 125i";   .3 .1:  
Xjxijxx     ÄÄAQJÄF; Xx 
 ilxlxxxx   
  ,v "26-"1    
 ä w   Qxxgw 
„  y, w.   
X1 „ w"  "  
lx  w?! 1;  t! XIV,  
 15k "    ",7 
ä; 4 5? i)?   
1x v1.  qlyg j 
Ä;    
.11-  ,2Hx 
W Eiwällläl 
  
Fig- 
x16. 
3.115 
Mädchen 
Schwarzwald von W. 
dem 
Hasemann. 
der Liebhaberkünste nicht wohl zu umgehen ist. Es sei hier 
gleich von vornherein bemerkt: Da wo die fertigen Sachen 
eingebrannt werden, da hole man sich auch die nötigen 
Weisungen in Bezug auf das Material und die zu ver-l,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.