Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Liebhaberkünste
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-768438
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-770285
Die Thonmalerei. 
157 
Bezüglich der Vorbilder halte man sich an Werke, welche 
die antiken Gefafse und ihr Dekorationssystem behandeln, an denen 
ja kein Mangel ist. Es seien besonders namhaft gemacht: 
Th. Lau, Die griechischen Vasen, ihr Formen- und Deko- 
rationssystem. 44 Tafeln mit Text. Leipzig, E. A. Seemann. 
A. Genick, Griechische Keramik. 40 Tafeln mit Einleitung und 
Textbeschreibung. Berlin, Wasmuth. 
F. S. Meyer, Handbuch der Ornamentik. (Abt. III. A. Gefäfse.) 
Leipzig, Seemann. 
Owen Jones, The Grammar of ornament. Day 8c Son, London 
(besonders für ornamentale Verzierungen). 
Chefs-dbeuvre de l'art antique. Paris, Levy (besonders für 
figürliche Sachen) und ebenso 
O. M. von Stackelberg, Die Gräber der Hellenen. Berlin, 
Reimer. 
   
   
ßivfwßälvä K4   " jwäiphi  
   
       wßw,  
Teller von Minton in Stoke upon Trent.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.