Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Liebhaberkünste
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-768438
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-770090
138 
Zweiter Abschnitt. 
Die 
verschiedenen 
Liebhaberkünste. 
oder Einsatzstücke auf Buch- und Albumdeckeln, auf Dosen und 
Kästchen, Kassetten etc. angebracht werden. Wo es angezeigt 
erscheint, sind die Füllungen durch Versetzen eines dünnen 
Glases zu schützen. So haben z. B. die aus dem vorigen Jahr- 
hundert stammenden Bonbonnieren häufig über der Pergarnent- 
malerei des Deckels ein Schutzglas, ähnlich den Gläsern unserer 
Taschenuhren. 
Was die Vorbilder betrifft, so kann man schliefslich alles 
auf Pergament malen; am geeignetsten erscheinen jedoch zierliche 
Dekorationsstücke ornamentaler und figuraler Art, Wappen, 
Monogramme u. Ähnl. 
{Jplwwmww    11W: 
WQWLÄMTJFLÄ.l54ß"jzwiiiif 
 
   
 V      
Landgrebe. 
Aurora von
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.