Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Liebhaberkünste
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-768438
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-769753
104 
Abschnitt. 
Erster 
das 
Über 
die 
Material und 
Werkzeuge. 
Wandbrett 
für 
Stillleben 
etc. 
Während die im vorhergehenden Artikel erwähnte Einrichtung 
für Blätter, Tafeln und flache Gipsabgüsse (Reliefs) wohl geeignet 
erscheint, so empfiehlt sich für die Anordnung von Stillleben 
und ähnlichen Dingen ein Wandbrett nach Fig. 78. Es ist mit 
Henkeln versehen und kann in beliebiger Höhe an der Wand 
 
Fig' 
Stillleben 
Wandbrett zur Aufstellung von 
Vorder- und Seitenansicht. 
etc. 
befestigt werden. Die Rückwand kann man mit Stoff behängen 
oder mit farbigem Papier, Ledertapeten etc. überziehen (vorüber- 
gehend vermittelst Reifsnägel), um für d! Aufstellungen einen 
passenden Hintergrund zu erzielen. Will man ein Gestell zum 
Aufstellen auf den Tisch anstatt zum Hängen, so besteht die 
ganze Einrichtung aus zwei Brettchen, die im rechten Winkel 
verbunden sind, so dafs das eine horizontale, das andere senk- 
rechte Lage hat. 
Zeichenbrett 
mit 
Fufs. 
Eine zweckmäfsige Vorrichtung, um beispielsweise im Freien 
ohne Staffelei zeichnen zu können, ist das Zeichenbrett mit Fufs 
nach Fig. 79. Ein gewöhnliches Reifsbrett wird mit einem 
Doppelfufs versehen, der durch Scharniere oder irgend anders 
mit dem Brett beweglich verbunden wird. Der Fufs des Brettes 
wird bei der Benützung etwas schräg auf den Boden aufgesetzt, 
während das freie Ende des Reifsbrettes in den Schofs des Sitzen- 
den zu liegen kommt. Demnach mufs die Höhe des Fufses so 
bemessen werden, dafs eine bequeme, schräge Lage des Brettes 
erreicht wird.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.