Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Stilisieren der Thier- und Menschen-Formen
Person:
Schubert von Soldern, Zdenko
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-553502
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-555975
213 
schiedensten Weise behandelt, zumeist hielt man sich nicht. 
allzusehr an die allgemeinen Stilgesetze und brachte in der 
Innenfläche der Teller zuweilen historische oder genrehafte 
Darstellungen an, die namentlich dann, wenn der Teller 
dazu bestimmt erschien, Speisen aufzunehmen, jedenfalls 
  4 "W W14  
wwnlviiäwww?Umw srinfiiduiunMies!Üilliäänlißraß  
  I] 'I. I   "iißwßljüäiiah 
Qtfößl,     VI Jilim H I!   s. M! 5355;, 
Wißilhrlfl"!"Mjffürißßjß Wwr..;  
a4"! ifßläilhäliyhffäfnfüd"     
 M"!   U! WEMVI  w   H" 
 "Fa 4x5,    5177i? 
   M1 
  
1T häääirägäävulmunul H  vlß mßx 
Fig. 144. ßlzgjalica-Schale au: fizenza. (71) 
(Kunsth. Bg.) 
nicht am Platze waren; weit zulässiger wurde die Anwen- 
dung dieser Gegenstände, wenn der Teller bloss den Zweck 
hatte, als stehende oder aufgehängte Zierde des Schenk- 
tisrhes zu dienen. (Fig. 144.) Am häuügsten aber wurden 
diese Fayenceteller mit einem neutralen Ornamente verziert
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.