Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Stilisieren der Thier- und Menschen-Formen
Person:
Schubert von Soldern, Zdenko
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-553502
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-555570
1T 
architektonischer Umgebung, ja nicht selten kommt es vor, 
dass als Vorbild für die Werke der Kleinkunst die Objecte der 
monumentalen Architektur verwendet werden, so dass z. B. 
Behälter, die bestimmt sind den Kirchenschatz aufzunehmen, 
die Form einer Basilika annehmen, dies findet sich nament- 
Fig' 
117. 
Schrein 
der 
Izl. drei K. 
(Kunsth. 
im 
änigg 
Bg.) 
Dom 
zu 
IG 
iln. 
lieh an dem berühmten Schrein der hl. drei Könige im 
Dome zu Köln. (Fig. 117.) Die Anordnung der Figuren ist 
hiebei eine streng architektonische, indem dieselben in 
Nischen angebracht sind und zwar in ganz derselben 
Weise, wie sie bei einem Bauwerke angeordnet werden 
könnten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.