Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abriss der Geschichte der Baustyle
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-787987
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-788756
Wandlungen, fowohl der Grundlage als der Durchführung, herausgeblldet. Der 
glßiChßn findet man an einem prachtvollen Tempel zu Denderah (Tentyris: 
unterhalb Theben, der von Kleopatra und Julius Cäfar begonnen wurde. Er ii 
dadüfßh bemerkenswerth, daß ihm, wie den meißen diefer fpäten Bauten, de 
   Hlmmwi  1T Miß-Wluliwi {WIIWHWIIIE 
 "lmiilißrqllg"  WM  4 am 
      l    
      
x f".  N3 il w?! TÄ  Ähnä??? 
 Hi ißllkäs W11  M  w 
  A-ö-r-Y  yq vs:  
    m   
  w ß  ßxlgy piqwn 
Wefllicher 
luf Philä 
Vorhof fammt Pylon fehlt, {tatt deffen die Anlage gleich mit der Säulenhallc 
beginnt. Auch die Form dcr Säulen ill abweichend, da anflatt der Kapitäle Iiis- 
köpfe angeordnet lind, über welchen die das Gebälk tragenden Kragfleine al: 
Tempel 
(Quer 
kleine Tempelchen {ich gcflaltcn (vgl. Fig. 49). In der Nähe des Ilaupttempels 
liegt, wie oft in diefer Spätzeit, ein kleinerer Nebentempel, der, wie man glaubt, 
dem verderblichen Typhon geweiht war und daher Typhonium genannt wird. 
Von den Tempeln der Infel Philä ill namentlich der öfllich QCICEZCHC von un-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.