Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abriss der Geschichte der Baustyle
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-787987
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-788681
ERSTES 
KAPITEL. 
Aegyptische 
Baukunst. 
Die älteften Zeu-gtiiile einer gefchichtlichen Denkmälerwelt begegnen uns an 
den Ufern des Nils. NVenn irgend ein Land unter dem Banne fcharflmsgeprägter 
Naturbedingungen liegt, fo ift esAegypten. Durch einen Wall mäßiger Pielsgelvirge 
von der afrikanifchen Wüile getrennt, ertrotzt es feine Exillenz von dem ver- 
heerenden, alles Leben "überdeckenden Sandmeere. Aber die Dürre des regen- 
lofen Klimas würde das Land dennoch zur Unfruchtbarkeit verdammen, wenn 
nicht die alljährlich wiederkehrende Anfclnvelltiiig des Nils es mit einem Schlamm 
üherzöge, welcher den Bewohnern als ergiebigfler Ackerboden dient. Diele 
Ueberfchwemmungen treten, fobald die gewaltigeniRegengüfle des tropifchen 
Winters in den Ilochgebirgen Afrikas begonnen haben, mit einer ltegelmiißiiglteit 
ein, die auf die alten Aegypter nicht geringen EinHuß übte. Da alles Gedeihen 
von dem fegenfpendenden Strome herrührte, fo wurde es zuniichll von Wich- 
tigkeit, das periodifche Wiederkehren der Anfcbwellung vorher zu bellimmen. 
llielReclienkunlt bildete {ich aus, zugleich wurde der Blick auf die Geflirne des 
Firmaments gerichtet, um nach ihnen die Zeit einzutheilen. Sodann aber war es 
nicht genug, diefe Zeit zu berechnen: man mußte auch, wenn die Ueberfchxxteniniung 
eintrat, den Strom des Wallers reguliren, daß es Liberallhin gleichen Segen bringe, 
während für die Städte fchiitzende Damnibauten nothwendig wurden. Noch einen 
tieferen EinHuß aber gewann der wunderbare Strom auf die Menfchen, indem 
er ihnen das Bild einer {lrengen Regel und Gefetzmäßiggkeit gab und iie felbfl 
zu Ordnung und Regelmäßigkeit anhiielt. Allen diefen Einrichtungen prägte 
{ich diefer Geiß feflbegründeter Norm, die kein Irren und Schwanken kennt, ein, 
und der Volkscharakter erhielt eine fcharfe, aber einfeitige Ausbildung des Ver- 
Randes. 
Aegyptens Gefchichte reicht bis in die grauefle Urzeit hinauf, bis zu Jahr- 
hunderten, aus denen von keinem anderen Volke der Erde eine Kunde zu uns 
gedrungen ift. Eine etwa 2000 Jahre v. Chr. Rattgehabte Eroberung durch ein 
fremdes Nomadenvolk, die Hykfos, macht einen Einfchnitt in die (iefchichte
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.