Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abriss der Geschichte der Baustyle
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-787987
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-792122
Bauten. 
deulfche 
Moderne 
373 
Anlicht verfochten. Er weiß mit bedeutendem Talent für das Conltruktive die 
jedesmalige Aufgabe nach den gegebenen Verhältnilfen zu löfen und aus der 
Conllruktion die Gliederung und Formbildung lich entwickeln zu lallen, wie das 
Theater, die Kunllfchule, die Orangerie zu Karlsruhe, die Kirche zu Bulach, 
das Kurhaus zu Baden u. a. beweifen. 
Eine befondere Stellung nehmen die Gothikcr ein. Sie fcheiden lich in 
verfchiedene Gruppen, die entweder den llrengen Styl des 13. Jahrhunderts (nach 
dem Vorgange der franzölifchen Archäologen von heute), oder den frei ent- 
wickelten des 14., oder'endlich den willkürlicheren, aber beweglicheren der Spät- 
zeit anwenden. Die großartigen Vollendungsbauten des Kölner Doms unter 
Zwirnefs Leitung haben hier die trefflichlle Schule gegeben, aus der tüchtige 
Meiller, namentlich der oben genannte Fr. Schmidt, hervorgegangen lind. Be- 
fonders aber hat Ungewitter in Kallel Bedeutendes für das Verlländniß und 
die Wiederbelebung diefes Styles geleillet. Hafe in Hannover, Statz in Köln, 
Denzinger (Ausbau der Domthürme zu Regensburg und Wiederherltellung des 
Pfarrthurmes zu Frankfurt) lind neben Fr. Schmidt die namhaftelten Vertreter 
der Gothik in Deutfchland. Daß aber auch ohne eine ausfchließliche Hingabe 
an die Formen des Mittelalters Tüchtiges in diefem Style geleiltet werden kann, 
beweifen Egle mit dei neuen katholifchen, Leins mit der Johanneskirche. in 
Stuttgart, Ferftel mit der Votivkirche in Wien u. a. m."  
Auf dem Gebiet des Kirchenbaues "hat Berlin in letzter Zeit recht er- 
freuliche Werke hervorgebracht, und zwar durch freie, auf gründliches Studium 
geftützte Aufnahme der mittelalterlichen Style mit Anfchließung an die heutigen 
Bedürfniffe und das heimifche Ziegelmaterial. Soller's Michaeliskirche, ein ro- 
manifcher Langhausbau, Stülefs Markuskirche, eine Polygonanlage in demfelben 
Styl, und das lnnere von Straclds Petrikirche in norddeutfch-gothifcher Bau- 
weife lind hier zu nennen. Im übrigen entfaltet die Berliner Schule befonders 
eine mannigfaltige und anziehende Thätigkeit im Privat bau. Auch hier gab 
Schinkel in feinen Villenanlagen bei Potsdam den erllenAnlloß zu einer 
freieren Auffalfung, in Folge deren lich für folche Bauten in Berlin eine Be- 
handlung herausgebildet hat, die zwifchen der regelmäßigen Gelialt des llädtifchen 
Wohnhaufes und der ländlich-ungezwungenen Villa die Mitte hält. Die Villen- 
anlagen von Perfius bei Potsdam, fodann in Berlin und anderwärts manche 
treffiiChe Wühnhäufer, Schlölfer und Landlitze von Strack, Hitzig, Knob- 
lauch, Lucae u. A. verdienen hervorgehoben zu werden. 
Außer Deutfchland ilt eine lebendige, llrebfame Entfaltung der modernen 
Architektur vorzüglich noch in Frankreich zu finden. Sie wurde zuerll durch 
Percier fchon feit dem erllen Viertel unferes Jahrhunderts mit grofser Begabung 
angebahnt, indem der kalte römifche Pomp der erlten Kaiferzeit einer Wieder- 
aufnahme der italienifchen Renaiifance wich. Dies ilt feitdem der Grundcharakter 
der franzöllfchen Architektur, nur gelegentlich fchattirt durch ein im hellenifchen 
Sinn behandeltes Detail. Bedeutend ilt in diefer Richtung befonders Hittorf
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.