Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abriss der Geschichte der Baustyle
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-787987
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-791478
308 
Rcnaiffax 
1GB 
Italien. 
handelten Konfolen unmittelbar über dem Gebälk an und verfchmäht felbfl die 
Anwendung der Zahnfchnitte und des Eierllabs. Reicher, prachtvoller, mit 
weit vorfpringenden elegantcren Konfolen, mit Rofetten an der Hängeplatte, 
    LH-Vwzlißui:  
   ßßrmsmwJMmNmhllkxßmhllrHllurßnßiiäfäh, 
 ..-whwß'i' 
 ' w?  Ayäu (ßaäaälß 
 Ö H  v mlnlmul '  k. "L  h: 
 '  m V V 
x    
. v; kmkqgu- W11  
 I?! f"  H!    
Ä.    luwl!   lß 
Fis- 
   
  
 f 
 w  1'  
P 1:1  ß ßwwwvwmslrifnllEtmrmw 
416. Krnnz- und GurL-Gcflms am P21. Farncfe. Rom. l um 
mit Zahnfchnitt und Eierilab und liliengefchrnücktem Fries tritt das fchöne 
Gefims auf (Fig. 416), welches Michelangelo für den Pal. Farnefe fchuf. 
Auch das mit abgebildete Gurtgefims des zweiten Stockwerkes iPt kraft- 
voll und fehmuckreich entfaltet und bezeichnet eben fo anfchaulich die Ver- 
knüpfung zweier Gefchoffe, wie jenes die mächtige Krönung und Endigung
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.