Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abriss der Geschichte der Baustyle
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-787987
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-790983
Gothifches Giebelwerk. 
259 
man d1e Statue eines Heiligen anzubringen liebte. In den Arehivolten werden 
die Hohlkehlen ganz mit kleinen Statuen oder Gruppen gefüllt, welche auf 
Confolen liehen, die für das unterhalb folgende Bildwerk als Baldachin {ich 
geüalten. Das flache Bogenfeld über dem Thürßurze wird fodann mit Reliefs 
ausgefüllt, die aber meifiens in fo kleinem Maßflabe angelegt werden, daß durch 
mehrere horizontale Glieder die Fläche eingetheilt ifl. 
T  
1  ' 
i f  
1 M" 
l {FA  
c    
5 : 
i II n ä v-e- 
ßr '  
i _ ILX  
ä  3:! Fall  
i FEÜ mwfw-C: 1 
 ü:  "Hi! "w; UM;  Kam,  u;umirqämwnlm-HIJJIFI;  XIWTWI 
 Ü?!  _i w; I 
y     u I, A  i 
an  ___.'.lxft(xkxdxx.   I5! w.   A  E 
4x ä: aß   k 
  I  xßsäzlvlkäljaläil In     fJili-Yfi;  
 w-Iwwzrßxxsvl       
.1   (Hpfßtaßwtxm! Luyynrlwlgävias? Ö-äQ:z' ' 
f Q  iiakmüsaaßaxmäAmwß ß  ' 
 . q ü   1  nw-VNAN  
    {aumwwuwaunwawwamyaamnxky   
  R l.l_ 11' N  R  
362, 
Baluftrade der Ste. 
Chapelle zu Paris. 
Da das Portal mit feiner Gliederung kräftig aus der Mauerlläche vorfprang, 
fo gab man ihm als oberen Abfchluß einen Spitzgiebel, den die alten Werk- 
meifter "Wimperge", d. h. Wind-Berge, Schutz vor dem Winde, nannten. 
Man faßte ihn auf beiden Seiten mit Fialen ein, bedeckte feine Fläche mit 
blindern 
Maßwerk 
und 
fchmückte 
ihn 
auf 
den 
Kahtcn 
mit 
Krabben 
und 
einer 
Kreuzblume. Das 13. Jahrhundert bildet diefe 
ruhiger MafTe, mit wenig Durchbrechung, wie 
originellen Bauglieder noch in 
Fig. 363 von der Notre Dame 
17'"
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.