Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abriss der Geschichte der Baustyle
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-787987
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-790961
Aeufseres der Kathedralen. 
257 
Ganze krönende B alußradc noch verßärkt werden. In Fig. 361 beffeht das Gefimfe 
aus zwei Steinlagen, jede nach außen zu einer Hohlkehle ausgearbeitet, von 
 z" MR- 
 
  
M l  
I? vlgrwi 1 
wvj "xl, x ulllfiwßÄß"   
a1 1 X-  
Ä"  3 
x, w- I 
u,    Jul, 
w 1' ' 14h 
17'  " Iy" 
ä '  
I     
 VKVKIXKKWÄVVITÄWÄAÄIK wilVlllilJJcÄHlliüiiiäl _ 
Ei; 353 Von Notre e zu Paris.  
   
  , I .7 
  
 im! u,    
(Jüwf,  f " 
 ßliwrllfi! 
W  
  l 
f  QEQN NÄJJÜ. 
  A5  
Fig. 358. Von S. Urbailn zu Troyes.  
denen die untere, Haehere mit Blattfchmuck bedeckt iff, während die obere, tief 
ausgekehlte durch die fchräg überhängende Dcckplatte eine Harke Schatten-u 
   XQXXXNNX;  
.   m   
X. W -   
 V12  fg-SSQ 
 NKN  [f 
R 
  x   N 
U 
x gxlk k 
X 
Figf 359 u 
 
 1T 
Wirkung erhält. 
die Traufrinne, 
WVaffer abiiießt, 
Lüb kö, Baußyle. 
Hinter diefer hohen Platte liegt, wie der Durchfchnitt zeigt, 
aus welcher durch regelmäßig wiederkehrende OelTnungen das 
und zwar fo, daß es durch die fchräg abgefchnittene Platte 
.1. Aufi. I7 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.