Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abriss der Geschichte der Baustyle
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-787987
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-790257
186 
Mohamedar 
nifche 
Baukunfi. 
ganze Ornamentik, aus Gips oder gebrannten Thonplatten zufanmnmengefügt, prangt 
obendrein im Glanze lebhafter Farben und reicher Vergoldung. Unter Fig. 24.7 
geben wir eine Arabeske aus der Alharnbra, welche ihr reiches Muüer aus archi- 
tektonifch flylifirtem Blattwerk zufammenfetzt, während Fig. 248, aus demfelben 
Ornamm 
Gebäude, aus Hernförmigen mathematifchen Linienverfchlingungen beüeht, in 
deren einzelnen Feldern dem vegetativen Ornament nur, ein mäßiger Spielraum 
neben geometrifchen Figuren eingeräumt wird. Die volliländige Herrfchaft der 
mathematifchen, und zwar fafl ausfchließliclu der geraden Linie zeigt Fig. 249.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.