Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abriss der Geschichte der Baustyle
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-787987
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-788413
Exnlelfulmg. 
dicfc vielleicht nach. 
iLpcrus angenommen 
lahrtaxlfeuudcn zählende Epoche den Namen des Steinzeit- 
und untcrfchcidet mnerhalb derlelbcn zwel verfchxedenc 
Perioden, die ältere paläolithifche, und die jüngere neolithifclie. Die Ucber- 
reße der pillälOiIhiIQbSQHEPOChC, die man auf den verfchiedenften Punkten der 
Erde zahlreich antrifft, bcfleheil hauptfächliclm in Werkzeugen und Waffen, welche 
31.15 
dem 
Feuerflein 
m ühevolles 
Schlagen 
und 
Bearbeiten 
mit 
Kiefe] 
geflellt wurden. Es lind zum Theil Steinäxtc, die fowohl als NVafYen wie als. Werk- 
zeuge für die mannigfaltigflen Verrichtungen dienten. Namentlich im nordölllichen 
Frankreich, im Thal der Somme bei Amiens und Abbeville hat man {ie in großer 
Anzahl gefunden. Sie haben meill eine mehr oder weniger längliche Eiform, 
{incl an beiden Seiten, bisweilen auch nur an einer, abgeplattet und an den Kanten 
forgfältig gcfchärft. Ihre Länge beträgt gegen fünfzehn Centimeter bei 8 Cm.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.