Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abriss der Geschichte der Baustyle
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-787987
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-789621
ET 
TEE 
 
1'511 
RRITIED 
TIEF 
"HIER 
wrrerurngr 
 
LUJU 
usgegraben hat. 
Mehrere kleinere Denkmäler {incl auf uns gekommen, die durch zierliche 
mmuth {ich hervorthun. Befonders lind hier die choragifchen Monumente 
u nennen, Werke, die von Privatperfonen errichtet wurden, um als Unterfatz 
ir einen Dreifuß zu dienen, den die Erbauer als Führer eines Chorcs in den 
iffentlichen rnufikalifchen Wettkämpfen gewonnen hatten. Eine Straße in Athen 
'ar mit folchen Denkmälern ganz befetzt und führte nach den Drcifüßen den 
[amen der Tripoden-Straße. Oft trug nur eine fchlanke Säule den Siegespreis; 
mnchmal aber wurde ihnen ein ausgedehnter-er Unterbau gegeben. Ein be- 
mders anmuthiges Werk diefer Art ifl das Monument des Ly fi k rates zu Athen, 
ir einen im J. 334 errungenen Sieg errichtet, von dem ein Kapitäl auf S. 110 
bgebildet ifl. Aus der fpäteßen Zeit griechifcher Kunß; iil endlich noch ein 
iterefTantes kleines Bauwerk zu Athen erhalten, der fogenannte Thurm der 
Vinde oder die Uhr des Andronikos Kvrrhefles (vgl. das Kapitäl in Fix. 157
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.