Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Elias Holl, der Reichsstadt Augsburg bestellter Werkmeister
Person:
Vogt, Wilhelm Lau, Otto E.
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-687418
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-688381
Verzeichnis 
der 
Abbildungen. 
Das Rote Thor 
Naturaufnahme. 
(Aussex 
 l. 
nscite). 
Das 
Rote 
Thor 
12 
Dachreiter der St. lilargaretenkirche. (Naturaufnahme). S. 5. 
Elias Holl und seine Familie. (Nach einem im Besitze des 
Stadtbauamtes in Augsburg befindlichen Ölgemälde). S. I9. 
Das wBeekenlmausa. (Naturaufnahme). S. 25. 
Das Zeughaus. (Naturaufnahme).  Die jetzt abgebrochenen 
Teile sind nach den Kupferstichen von XVolfgang Kilian (1659) 
und Ulrich Kraus ergänzt. S. 27. 
Kirchturm von St. Anna in Augsburg. (Naturaufnahme). S. 31. 
Das nun abgebrochene Siegelhzxtis. (Nach einem Knpferstiche 
von Karl Remshard; Jer. XVolff excud. Aug. Vind.) S. 33. 
Die Stadtmetzg. (Naturaufnahme). S. 35. 
Der Perlachtunn in Augsburg. (Naturaufnahme). S. 33. 
Hauptfassade des Augsburger Rathauses. (Nach der im Augs- 
burger Stadtarehive verwahrten Originaltuschzeichnung von 
Salomon Kleiner zu dem 1733 bei jeremias XVolff erschienenen 
WVerke aDas Prächtige Rath Hauss der Stadt Augspurg). S. 41. 
Die Ostfassade des Augsburger Rathauses. (Naturaufnahme). 
S. 45. 
Der goldene Saal des Augsburger Rathauses. (Nach der Original- 
tuschzeichnung von Salomon Kleiner. Vgl. N0. I0). S. 49. 
Fiirstenstube des Augsburger Rathauses. (Nach der Original- 
tuschzeiehnung von Salomon Kleiner. Vgl. N0. I0). S. 53. 
Die Ratsstube des Augsburger Rathauses. (Nach der Original- 
tusehzeichnung von Salomon Kleiner. Vgl. N0. I0). S. 57. 
Der xobere Pfletsch: des Augsburger Rathauses. (Nach der 
Originaltuschzeiehnung von Salomon Kleiner. Vgl. N0. I0). 
S. 63. 
Blick auf Rathaus und Perlachturm. Abendslimmung. (Natur- 
aufnahme). S. 77. 
Vnllbild: Bildnis des jugendlichen Elias Holl. (Nach einem im 
Besitze des Stadtbauamtes in Augsburg befindlichen Ölgemälde.  
Die dem Bilde beigegebene Namensunterschrift ist dem Häuser- 
beschatzuxigsbuche des Augsburger Stadtarchives (Vgl. S. 76) 
entnommen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.