Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Elias Holl, der Reichsstadt Augsburg bestellter Werkmeister
Person:
Vogt, Wilhelm Lau, Otto E.
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-687418
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-688272
botc 
iiusscrc 
schlinnnc 
Verhältn 
isse 
fast 
unertriiglh 
hen 
Stil 
lstu 
m1 
baute 
C57 
wie 
ausdrücklich 
betont, 
x auf 
116110 
Wem ier a 
wmit 
und 
slcinfarbem YVurf 
zwischen 
Col- 
Ionen 
und 
Gurte 
mit" 
rothexn 
W urf (4  
Wir 
bewundern 
"den 
schlichten 
Sinn 
des 
lXlleisters, 
WCIIH 
wir 
über 
diesen 
liebliclmn 
und 
anmutenden 
Bau 
seinen 
bescheidenen 
Bericht 
lesen 
M022, 
Das 
rothcw 
Thor 
innerhalb 
21b- 
brechen 
lassen 
und 
{luf 
neue 
Mahier 
wieder 
auferbaut, 
einen 
HCLIEH 
Dachstuehl 
111it 
ein em 
kleinen 
'l'hürnlen 
und einer herrlichen grossen Sehlugglocl-zen 
dise Gloggeix wiegt I2 Centner, ist vor auf 
Rathausthurm die Viertel-Glogge gewesen. 
habe ich disen 'l'hurn zierlich aussbruiten 
zugericht ; 
dem alten 
Hernach 
lassen mit 
steinfarbem Wurf 
und 
zwischen 
den Collonen 
und Gurten 
mit rotem Wurf, wie hernach die übrige Thurcn auch 
auf solche lYIanier als das Klenkerthörli, Gög- 
ginger ctcß Gerade dieser Bau, das rote Thor 
mit seinem Vorwerl; und dem Walle, samt dem da- 
hinterstehendexl alten Wasserturm, geben ein Bild von 
wahrhaft pittoresker Wirkung. Der ziusgcdehnte Spital- 
bau nahm hernach noch den Meister mehrere Jahre 
lang in Anspruch. Mühe und Fleiss sparte er nicht, aber 
es ging langsam vorwärts. Die Zeiten hatten sich ge- 
ändert. Der unheilvolle Krieg, welcher dreissig Jahre 
in Deutschland wüten sollte, war schon hercingebrochen. 
Alhnählieh, aber mit Nachdruck empfand man bereits 
aller Orten seine lähmende, Kraft und Arbeit erdrückende 
XVirkung. Eine düstere, nur zu berechtigte Ahnung wie 
von einem sich nahenden, unabwendbaren Unglück er- 
fasste die Gemüter. Lust und Mut begannen zu weichen, 
Sorgen und Bangen kehrten überall ein: auch in der 
noch vor kurzem so lebensfrischcn Reichsstadt am 
51
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.