Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Elias Holl, der Reichsstadt Augsburg bestellter Werkmeister
Person:
Vogt, Wilhelm Lau, Otto E.
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-687418
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-687982
38 
M eine 
Herren 
sollen 
mir 
nur diesem Bau vertrauen. Ivh 
hätte eine herzliche Lust darzuxc 
Seine Herren sollten es auch 
nicht zu bereuen haben. 
Mit sorgsamem Vorbedacht 
bereitete I-Ioll sinnend und 
rcchnend sein Werk vor. Ein- 
gcrhond besvhrcibt er das mäch- 
ligm: Gerüstv. das er aufrichten 
licss in (vincr gewaltigen Höhe, 
wie den Plaschenzug, an dem 
div Glocken ziufgczogen werden 
sollten. Aus seinen Maurern, 
(lervn es über 60 waren, wählte 
cr dic acht brauchbarsten zu 
(liczscln Werk aus, vdie alle frisch, 
stark und beherzt in die Höhe 
warenx. Mit ihnen baute er, 
vom frühen Morgen bis zum 
sinkenden Abend leitend und 
mitarheitend, den (äillßlll Blinarcät 
gleichen, graziös in die Höhe 
steigenden Turm. Schon zun 
1. Mai 1615 konnte ur die 
(Jlovkc emporziehen lassen. Es 
war uinc crnstfeierlichc Stunde 
für Hol], als dies nachmittags 
vier Uhr geschah. Die ganze 
Bürgerschaft war auf den Beinen 
Der Perlachturm 
4  
und m gespannter 
Augsburg.ub (ias Werk gelingc 
Erwartung, 
 x Es ging
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.