Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Elias Holl, der Reichsstadt Augsburg bestellter Werkmeister
Person:
Vogt, Wilhelm Lau, Otto E.
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-687418
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-687919
Holls Genie zeigte sieh vor allem in der Kühnheit 
seiner Massregeln. YVozu die Mittelmässigkeit nie den 
Mut findet, das wagte er mit einer überraschenden Sieges- 
gewissheit. Da lag beispielsweise im hinteren Lech, der 
unter der Barfüsserkirehe durehfliesst, ein mit zintiken 
lnsehriften versehener Stein. Wieder Erschay noch ein 
anderer sfürnehmer Meistera, namens Konrad Stoss, 
hatten sich getraut, den Stein auf des Rats Befehl heraus- 
Zubringen, weil auf dem Stein ein'l)feiler der Kirehe 
Stand und heim Auswechseln der Einsturz der Kirche 
zu hefürehträn war. Solches Zagen kannte Holl nicht,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.