Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte des Kupferstichs
Person:
Frantz, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-710633
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-713786
298 
Joh. Georg Wille studiren die Kunst in 
Paris, und halten den Kupferstich auf der 
realistischen Stufe der Niederländer . . . 
I. G. Wille, Begründer einer neuen deutschen 
Stecherkunst, in Stuttgart und Wien . . . 
Der Kupferstich in Berlin . . . . . . . . 
Neue Anregung durch das Studium der Kunst 
 
Wiedererwachen der alt-deutschen Kunst. P. 
Cornelius. Einfluss der monumentalen 
Malerei auf die Bedeutung der Zeichnung. 
 
Unterschied zwischen realistischer und idealisti- 
pag. 
227 
230 
232 
244 
247 
scher Technik. 
a. R e a. 1 i s m u s der Technik in Wien, Nürn- 
berg, Berlin und Dresden. 
b. I d e a l i s m u s der Technik in München, 
Nürn- 
Düsseldorf etc. . . 
Landschaft und Radirer . 
Schabkunst, Punktir- und 
Tuschmanier 
250 
258 
260 
Italien. 
Die Schulen von jos. Wagener, Volpato, 
Morghen, Longhi u. A. . . . . . . 
263 
Frankreich. 
Die Revolution. Bervic. D e s n 0 y e r s. 
Forster. Richomme. Lignon. Schluss. 
278 
Nachträge 
235
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.