Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte des Kupferstichs
Person:
Frantz, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-710633
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-713768
Zweite 
Periode. 
pag. 
Die Niederlande. 
Einleitung 
64 
H 01 l a n d. 
Charakter der Kunst in Holland . . . 
Heinrich Goltzius und seine Schule 
Neue Kunstrichtung im Genre. . . . 
a) Kupferstecher . . . . . . . . 
b) Maler-Radirer. Rembrandt, 
seine Schule und Nachahmer . . 
Landschaft. Thierstück. Farbige Stich- 
66 
67 
72 
76 
80 
arten 
85 
Flandern. 
Vor Rubens . . . . . . 
Rubens und seine Schüler 
91 
Landschaft und Thierstück . . . 
Das Genre: Iordaens und Teniers 
94 
IOI 
103 
Deutschland. 
Verfall der Kunst . . . . . . . . . . . 
Der Kupferstich in den Städten Frankfurt, Augs- 
burg, Nürnberg, Leipzig, Dresden, Berlin . 
Maler-Radirer . . . . . . . . . . . . 
Die Landschaft und Thierstücke . . . . . . 
Schwarzkunst und Tuschmanier . . . . . . 
105 
x08 
124 
127 
130 
Italien. 
Einleitung . . . . . . . 
I. Holländer in Italien . . 
2. Maler-Radirer; Eklektier; 
3. Römische Schule . . . 
4. Schola. picturae italica . 
Naturalisten 
137 
138 
142 
146 
150
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.