Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte des Kupferstichs
Person:
Frantz, Adolf
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-710633
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-712976
Drum stehn ihm diese Kammerdamen 
Der Liebesgöttin, hübsch und fein, 
Nicht so, wie Dir, in seinem Werke bei. 
(Meusel, 
Heft 
Die Karschin war von diesen "Kammerdamen" 
selbst sehr wenig bedacht; aber das mochte sie 
herausfühlen, dass Chodowiecki in seinen eigen- 
händigen Radirungen "Seelenmaler" war, und seinen 
Radirungen einen physionomischen, geistigen Aus- 
druck zu verleihen wusste, den die Radirer nach 
seinen Zeichnungen selten trafen, und wohl meist 
verdarben. 
Persönlich war Chodowiecki ein heiterer, freund- 
licher, wohlwollender, zu Humor geneigter Mann, wie 
ihn das von Arnold nach A. Graf? gestochene Por- 
trait mit der Brille in der Hand vergegenwärtigt, 
wo er, am Tische sitzend, mit einem Ausdruck aus 
dem Rahmen des Bildes herausschaut, als wolle er 
eben eine scherzhafte Bemerkung machen. Dabei 
war er ein frommer Christ, der jeden Morgen mit 
seiner Familie eine geistliche Andacht hielt, und 
seine Sonntagspiiicht und seine Pflicht als Kirchen- 
beamter bei der französischen Kirche nie versäumte. 
Wie populär dieser liebenswürdige, geniale Künstler 
war, beweisen die zahlreichen Werke, die er mit 
seinen kleinen Blättern versehen musste. Man hat 
ihn wohl den deutschen Callot genannt, und es ist 
erstaunlich, wie er in einer ihm eigenen Manier 
moderne Figuren mit einer Wahrheit der Physionomie, 
mit einer Lebhaftigkeit des Ausdrucks und in rich- 
tigen Umrissen darstellte, die mit der Kleinheit der 
Blätter kaum vereinbar schienen. Das Kleine war 
in 
der 
That 
das 
ihm 
natürliche 
Format 
für 
seine
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.